Zum Anfang springen

Xel-Ha

In früheren Zeiten war Xel-Ha ein wichtiger Hafen der Mayas, ganz in der Nähe der Mayastätte Tulum gelegen. Die Geschichte von Xel-Ha reicht sehr weit zurück, denn es wurden Spuren nachgewiesen, die in die Zeit 300 bis 600 n. Chr. zurückgehen. Es wird jedoch vermutet, dass die Mayas schon vor dieser Zeit hier lebten. Archäologische Untersuchungen wurden erstmals im Jahre 1920, umfassendere Forschungen in den 1970er Jahren durch das Nationale Institut für Anthropologie und Historie durchgeführt. Kulturinteressierte haben aber auch heute noch die Möglichkeit, alte Ruinen, die landeinwärts gelegen sind, zu besichtigen. In der Ruine des Templo de Pajaros zum Beispiel sind Reste von Wandmalereien aus der frühklassischen Epoche erhalten geblieben, die wohl Vögel über ihren Nisthöhlen darstellen sollen. In einem lichten Waldgebiet sind auch alte Wohnbauten der Mayas unter weitere Ruinen zu sehen.

Im Hafengebiet befindet sich heute der große Naturpark Xel-Ha, ein Paradies für Schnorchler und Naturliebhaber. In traumhafter Kulisse können Urlauber hier schöne, unterhaltsame Stunden verbringen. Das Freizeitangebot ist sehr vielfältig und lässt keine Wünsche offen. Besucher haben die Gelegenheit, auf Wasserkanälen mit dem Kajak zu fahren oder sich auf einem dicken Gummireifen einen Fluss entlang treiben zu lassen. Es gibt wunderschöne Badebuchten, die mit Hängematten ausgestattet sind, in denen Urlauber die Seele baumeln lassen und die Sonne genießen können. Eine der größten Attraktionen im Park ist das Schwimmen mit Delfinen. Nicht nur für Kinder ist es ein unvergessliches Erlebnis, die zutraulichen Tiere hautnah zu erleben und mit ihnen einige Runden im kühlen Nass zu drehen. Die Schildkrötenfarm, die sich auf die Aufzucht einheimischer Wasserschildkröten spezialisiert hat, ist bei Touristen ebenfalls sehr beliebt. Auf schön gestalteten Spazierwegen kann der Besucher das abwechslungsreiche Areal erkunden und auch zahlreiche, einheimische Vögel, sowie viele andere Tiere entdecken. Wer nicht so gerne zu Fuß läuft, kann sich auch ein Fahrrad ausleihen und den Park mit dem Rad durchqueren. Eine gute Alternative dazu stellt auch der Dschungel-Zug dar, der Besucher an die gewünschten Ziele bringt. Schnorchler kommen im Naturpark Xel-Ha voll auf ihre Kosten, denn sie können Lagunen, Höhlen und die faszinierende Unterwasserwelt, die sich bunt und artenreich präsentiert, entdecken. Informationen über die hiesige Flora und Fauna können Besucher bei einer Führung erhalten, die im Park angeboten wird. Für das leibliche Wohl sorgen zahlreiche Restaurants, Bars und Snackbars mit kleinem oder großem Gaumenschmaus. Der Naturpark Xel-Ha ist ein ideales Ausflugsziel für die ganze Familie und Naturfreunde.



          Anzeige














Seitenanfang